• topline-1
  • topline-2

Naturheilkunde

Seit meiner Ausbildung zum Heilpraktiker im Jahr 2005 stellt die Naturheilkunde, neben der Osteopathie und der Physiotherapie, die dritte Säule meines integrierten Praxiskonzeptes dar.

Schon in meiner Kindheit im Iran habe ich die natürliche Wirkung der fernöstlichen Medizin im Alltag kennen gelernt und erlebt. Erweitern und festigen konnte ich dieses Wissen während meines Studiums in Pakistan. Vor 14 Jahren kam ich auf einer Weiterbildung zum ersten Mal mit der Akupunktur zusammen und lernte die Zusammenhänge weiter kennen und verstehen. Um meine neuen praktischem Erkenntnisse auszuüben, war es für mich wichtig, auch die Qualifikation des Heilpraktikers zu erwerben.

Die Traditionelle Chinesische Medizin, konnte ich bei mehrmaligen Aufenthalten in China an der Academie of Traditionel Chinese Medicine in Peking unter Anleitung chinesischer Professoren und Ärzte studieren. Ich freue mich Ihnen heute ein breites Spektrum der naturheilkundlichen Medizin in meiner Praxis anbieten zu können.

Traditionelle Chinesische Medizin / TCM

Die Traditionelle Chinesische Medizin gehört zu den ältesten, erfolgreich angewandten Heilmethoden der Welt. In meiner Praxis arbeite ich mit den verschiedensten Methoden der TCM. Basierend auf den Grundgedanken des chinesischen Denkens, sowie den vier Säulen der TCM, Anatomie· Physiologie· Pathologie· Diagnose, wird jeder Patient gründlich entsprechend der Kriterien der TCM untersucht und diagnostiziert. Im Gespräch mit dem Patienten erfolgt dann die individuelle Auswahl der geeigneten Behandlungsmethoden.

Akupunktur
Die Akupunktur ist die bei uns wohl bekannteste Therapieform der Traditionellen Chinesischen Medizin. Während der entspannenden Behandlung werden dünne spezielle Akupunkturnadeln für etwa 25 Minuten in bestimmte Körperpunkte gestochen und entfalten ihre heilsame Wirkung.

Moxibustion HEILEN DURCH HITZE
Die Moxibustion gilt in China als Teil der Akupunktur. Durch die Moxibustion werden die Akupunkturpunkte und Leitbahnen erwärmt und Energie zugeführt. Dabei wird die so genannte Moxazigarre ( Beifußkraut ) eingesetzt.

Phytotherapie
Die Anwendung chinesischer Heilmittel ist das häufigste und gebräuchlichste Verfahren in der chinesischen Medizin. Etwa 80 % aller Behandlungen erfolgen damit. Überwiegen werden Heilpflanzen eingesetzt( Blätter, Blüten, Wurzeln, Rinden), selten auch mineralische oder tierische Substanzen. Mit Hilfe der Arzneimittel lassen sich sowohl energetische Mangelzustände beheben, Stauungen regulieren als auch krankmachende Faktoren ausleiten.

Diätetik
In China war man sich schon sehr früh bewusst, wie bedeutsam eine ausgewogene Ernährung für das allgemeine Wohlbefinden ist. Man sah Lebensmittel als milde aber wichtige Therapeutik an. Nach Erstellung der jeweiligen, individuellen Diagnose kann eine auf den Patienten zugeschnittene Ernährungsberatung erfolgen, bei der allgemeine Ernährungsrichtlinien festgelegt und zu vermeidende Lebensmittel angesprochen werden. Vor allem aber werden die im Einzelfall notwendigen stützenden oder regulierenden, ausleitenden oder kühlenden Nahrungsmittel sowie Rezepturen zur Zubereitung besprochen. Der Patient kann so selber zu einer schnelleren Gesundung beitragen und diese langfristig im Sinne einer Vorbeugung/Prophylaxe unterstützen.

Manuelle Techniken der TCM

Tui Na
Das chinesische Wort Tui Na heißt übersetzt „ ziehen und schieben „ und bezeichnet eine Behandlungsmethode, die der westlichen Massage, aber auch der manuellen Medizin ähnelt. Hier werden spezielle Massage und Grifftechniken mit der Kenntnis über Akupunkturpunkte und Leitbahnen, sowie chirotherapeutische Manöver mit dem umfassenden System der chinesischen Medizin kombiniert. Durch die ausgefeilte Technik der Tui Na und das ganzheitliche Verständnis des Menschen und seiner Krankheit in der Chinesischen Medizin wird eine enorme Wirkung erreicht.

Tui Na umfasst:
· Massage
· Chiropraktik
· Drücken von Akupunkturpunkten / Akupressur

Schröpfen
Bei der Schröpftherapie werden Schröpfgläser auf spezifische Teile der Körperoberfläche gesetzt. Durch Erwärmen oder Absaugen der Luft wird ein Vakuum erzeugt. Durch den Unterdruck entsteht ein starker Reiz auf das darunter liegende Gewebe und durch Reflexmechanismen auch auf andere Körperteile.

Was die chinesische Medizin behandeln kann

1. Bewegungsapparat
· Gelenkschmerz
· Gelenkentzündung
· Arthrose
· Rückenschmerz
· Bandscheibenschaden
· Ischias / Hexenschuss
· Rheumatische Erkrankung
· Muskel- Weichteilschmerz
· Schulter- Arm-Syndrom
· Tennisellbogen
· Achillessehnenschmerz
· Capaltunnelsyndrom
· Osteoporose
· Verletzungen

2. Neurologie
· Kopfschmerz
· Migräne
· Schwindel
· Nervenschmerz ( Neuropathie, Neuroalgie)
· Lähmungen und Empfindungsstörungen
· Faszialisparese
· Multiple Sklerose
· Epilepsie
· Schlafstörungen
· Erschöpfung / Müdigkeit / Energiemangel
· Ängste

3. Herz - Kreislauf
· Bluthochdruck
· Niedriger Blutdruck
· Koronare Herzerkrankung
· Brustenge ( Angina pectoris)
· Herzschwäche ( Herzinsuffizienz )
· Herzangst
· Schlaganfall
· Herzrythmusstörungen
· Thrombose
· Krampfadern ( Varizen )
· Ödeme

4.Atemwege und HNO
· Asthma
· Bronchitis
· Mittelohrentzündung
· Gehörverlust
· Erkältungen
· Nasennebenhöhlenentzündung ( Sinusitis )
· Mandelentzündung
· Heuschnupfen
· Husten und Heiserkeit
· Ohrgeräusche Tinnitus
· Infektanfälligkeit

5. Urologie
· Blasenentzündung
· Nierenentzündung
· Steinleiden
· Prostataentzündung ( Prostatitis)
· Prostatavergrößerung ( Hyperplasie )
· Blasenschwäche
· Bettnässen ( Enuresis )
· Impotenz beider Geschlechter

Magen – Darm
· Entzündungen der Mundschleimhaut
· Schluckbeschwerden
· Mundtrockenheit
· Übelkeit / Erbrechen
· Schluckauf
· Bauchschmerzen
· Magenschleimhautentzündung ( Gastritis )
· Sodbrennen / Reflux
· Appetitlosigkeit
· Gallensteine
· Blähungen
· Verstopfung
· Durchfall
· Reizdarm
· Morbus Crohn
· Colitis ulcerosa

7. Kinder
· Akute und chronische Infekte
· Fieber
· Bettnässen / Enuresis
· Hyperaktivitätssyndrom
· Wachstumsschmerzen
· Allergien
· Bauchschmerzen
· „ Schreibabys“

8. Schmerzen
· Gürtelrose
· Ischias
· Kopfschmerzen
· Phantomschmerz
· Gesichtsschmerz ( Trigeminusneuralgie )
· Gelenk – und Rückenschmerz

9. Frauenheilkunde
· Zyklusschmerz
· Periodenschmerz
· Blutungsstörungen
· Kinderwunsch
· Wechseljahresbeschwerden
· Mammakarzinom
· Ausfluss

10. Stoffwechsel / Hormone
· Adipositas / Übergewicht
· Wechseljahresbeschwerden

11. Augen
· Bindehautentzündung ( Konjunktivitis )
· Trockene Augen
· Verschwommene Sicht
· Gerstenkorn
· Makuladegeneration

12. Haut
· Nesselhaut / Urticaria
· Hautausschlag / Ekzem
· Juckreiz
· Neurodermitis
· Schuppenflechte / Psoriasis
· Entzündungen / Akne , Furunkel , Geschwüre
· Warzen
· Insektenstiche
· Wundheilungsstörungen

13.Raucherentwöhnung

Einblicke
Hier finden Sie uns

Falls Sie weitere Fragen haben, die auf dieser Seite nicht beantwortet werden, können Sie sich gerne an uns wenden.

Praxis Bahadori Heilpraktiker


Alois-Schneider-Straße 20
54568 Gerolstein/Eifel

Tel.: 06591 - 9495389
Email: info@praxis-bahadori.de
Impressum   |   Datenschutz   |  Webrealisierung: Web & PRINT MedienService